PLanen Karte Caro

Planung spießig? Nein, aber der halbe Urlaub

Die Hände hinterm Kopf, starre ich aus dem Fenster in den grauen Samstag Nachmittag hinein. Ich schnappe mir die Wanderkarte und setze das erste Fähnchen. Mit Rotstift schreibe ich die 1. Es kann also losgehen.

  1. Zeitfenster suchen

  2. Grobe Orientierung

  3. Inspiration

  4. Entscheidung getroffen und dann?

  5. Routenplanung

  6. Unterkunft buchen oder einfach los?

Zeitfenster suchen

Bist du auf der Suche nach ein paar Tagen Auszeit, dann schau doch mal auf den Kalender. Wir haben Oktober und es steht der 31.10. als Feiertag vor der Tür. Ein verlängertes Wochenende also und die perfekte Möglichkeit raus zu kommen.

Der Halloweenparty schon zugesagt? Kein Problem. 

Du kommst aus Sachsen? Wie wär´s mit Mittwoch, den 16.November (Buß-und Bettag).2 Urlaubstage genügen und du kannst dich 5 Tage abkoppeln. Für eine gute Planung lohnt es sich die Feiertage im Blick zu halten. Oft kannst du mit wenigen Urlaubstagen die Reisezeit verlängern, in dem du sie an Feiertage dran hängst oder als Brückentag zum Wochenende nutzt.

Grobe Orientierung

Herbstblätter im Wasser

Freies Wochenende

Schlaucht dich die Woche und Urlaubstage sind rar? Sieh dich ruhig mal in deiner näheren Umgebung um. Eine Unterkunft über ein bis zwei Tage rundet das ganze dann ab. Nicht im eigenen Bett zu schlafen und ein Frühstück woanders, schafft ohne viel Mühe eine tolle Abwechslung und einen gelungenen Kurzurlaub.

Früh aufstehen und los. Dem Sonntagsblues entschwinden. Eine Sonntagstour auch ohne Hotel durch die Sächsische Schweiz ist der perfekte Start in die neue Woche. Siehe mehr dazu hier.

Verlängertes Wochenende

Steht bald ein Feiertag an und verlängert das Wochenende? Mit etwas mehr Zeit im Gepäck darf die Anfahrt ruhig etwas länger sein. Wie wäre es z.B. mit einer Tour auf dem Harzer Hexenstieg oder einer Wanderung auf dem Bayrischen Goldsteig? Deutschland hat so viele wunderschöne Wanderwege zu bieten.

Dir ist eher nach Trubel und Sightseeing, nimm dir doch einen Städtetrip vor. Ob Hamburg, Dresden oder Freiburg, drei Tage sind ideal. Schau einfach wonach dir der Sinn steht und entscheide nach Bauchgefühl.

4 Tage und mehr

Eine große Auswahl hast du natürlich bei einer Urlaubslänge ab 4 Tagen. Neben dem Inland ist alles was angrenzt interessant. Wien im Winter oder Tschechien im Herbst? Wie wäre es mit Holland zur Tulpenzeit oder der Schweiz im Sommer?  Die Auswahl ist groß.

Übrigens: Der Harzer Hexenstieg ist mit seinen 93 Km eine wunderbare Tour über 5 Tagesetappen. Wirklich inspirierend dazu das YouTube-Video vom bergreifen Alex.

Du hast das Glück und endlich mal eine Woche oder mehr im Freizeitrucksack? Ob mit dem Auto oder dem Flieger, innerhalb Deutschlands oder einem anderen Land. Alles ist möglich. Innerhalb Europas kannst du dich frei entfalten.

Ich bin dann mal weg

Gleisen

Du planst einen längeren Trip ab 3 Wochen oder eine größere Auszeit aufgrund des Jobwechsels. Dein Spielfeld ist groß und es gibt keine Grenzen mehr. Ein Land zu durchreisen von Norden nach Süden oder mehrere Länder nacheinander zu sehen, sei kreativ. Bedenke nur, reise mit Weile! Nichts ist schlimmer als ein zu straffer Zeitplan.

Inspiration

Inspiration

Die Recherche ist der Urlaub von der Tischkante aus.

Die Inspiration ist das Hobby und die Suche mein Mantra. Unterwegs zu sein bedarf immer ein wenig Planung davor. Und die Idee ist dein Anfang. Schöne Naturbilder machen süchtig und Berichte noch mehr. Du möchtest raus aus dem Sessel aber weißt nicht wohin, ein Problem das wir kennen!

Na klar, Arbeitstage sind lang und es ist wenig Zeit. Kuschlig zieht die Decke dann noch ihr Kleid über dich. Die dunklen Jahreszeiten schlauchen, die hellen ziehen dich fort. Da bleibt nicht viel Platz für die ernsthafte Suche. Um mich trotzdem zu inspirieren, bespicke ich meinen den Alltag. Ob Gespräche mit Erfahrenen, handfeste Lektüre oder der Input aus dem Netz. Alles ist Inspiration und dein täglicher Schritt aus der staubigen Eintönigkeit.

Mehr Tipps zum täglichem Input für dein Wanderhobby findest du hier.

Entscheidung getroffen und dann?

Du weißt jetzt wo es hingehen soll. Super! Um die Wandertour abzustecken, liebe ich die Arbeit mit unterschiedlichen Medien.

Wanderkarte

Für die grobe Orientierung am Ziel meiner Wahl, entscheide ich mich als erstes gern für den Kauf der eigenen Wanderkarte. Für den passenden Reiseplan, kann ich dir vor allem die Auswahl von Kompass empfehlen. Anders als im Bibliotheksexemplar, kannst du in dieser dann zeitlos stöbern und deine eigenen Markierungen vornehmen.

Wichtig! Der Detailgrad muss passen. Alles ab einer Größe von 1:30000 ist wunderbar wanderbar. Bei zu hohem Maßstabsbereich gehen häufig Informationen sowie Orientierungshilfe verloren.

Top-Spot-Liste

Während der Recherche hast du dir natürlich schon angesehen, was das Ziel deiner Wahl so reizvoll macht. Ordne nun deine Highlights auf einer Top-Spot-Liste. Wie du es machst, ist ganz dir überlassen.

Für die Sächsische Schweiz ziehe ich selbst gern Outdooractive-Berichte heran. Die bebilderten Touren sind echt und dienen keinerlei Werbezwecken. Eine schöne Grundlage für deine Tourenspot-Register.

Vielleicht lieber den klassischen Wanderführer. Na klar. Für interessante Touren mit wertvollen Infos fiel meine Wahl in der Vorbereitung auf die Novembertour in Tschechien auf den Rother Wanderführer Riesengebirge von Bernhard Pollmann. Möchtest du eine Fernreise planen, sieh dir mal die Kompass-, Outdoor- oder Hikeline Wanderführer an. Hier werden komplette Routen mit mehreren Etappen beschrieben. Einfach zum nachmachen und gut für den Fernreise-Einstieg.

Schon gewusst! Der Weitwanderweg ist nicht nur die Reise in die Ferne. Es kann auch die Trekkingtour über mehrere Tagesetappen sein innerhalb Deutschlands.

Routenplanung

Planungskarte

Nicht jeder hat unendlich viel Zeit. Wir leider auch nicht! Deshalb versuche ich im Vornerein immer schon mal grob die Route abzustecken. Mit deiner Top-Spot-Liste verschaffst du dir den Überblick, wo sich Highlights tümmeln. Außerdem gibt er dir Auskunft, wo du dich auf die Suche nach einem Nachtquartier machen kannst.

Unterkunft buchen oder einfach los?

Es gibt verschiedene Arten zu reisen. Welcher Typ bist du? Finde es heraus und komm einfach mit.

An einem Wochenendtrip, ist die Reservierung der Unterkunft zuvor ganz hilfreich. Buchst du sie nicht, verlierst du  wertvolle Reisezeit bei die Suche vor Ort.

Bist du länger unterwegs, informiere dich über die Region und stöber ein wenig. Beachte dabei vor allem auch die Saison. Manche Regionen, wie das tschechische Riesengebirge, haben eine hohe Anzahl an Unterkünften. Hier kannst du einfach drauf los wandern und irgendwo einkehren. Willst du auch in der Hochsaison spontan sein, kannst du über einen Hüttenschlafsack nachdenken. Er ist leicht und sichert dir in vielen Gasthäusern die Notunterkunft im Hüttenschlafsaal. Das scheint dir alles zu unsicher, dann nimm dir die Zeit und steck dir deine Tagesetappen genau ab.

Reise wie du es gern magst! Probiere ob du es am liebsten magst!

Bravo! Geschafft, dein Urlaub steht!

park-3

Super! Jetzt heißt es nur noch abwarten.

Hast du noch Ideen? Welche Medien nutzt du für deine Vorbereitung?

Brauchst du noch Infos? Schau dir doch unseren Artikel zum richtigen Wanderschuh oder zum ersten mal Wandern-Was du wissen solltest! an. Oder komm mit mir auf meine Planungsinsel für die Herbsttour ins Riesengebirge.

 

Einige Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate Links, für die wir eine kleine Provision bekommen, wenn du einen Artikel über diesen Link kaufst. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Das hilft uns, diesen Blog zu finanzieren.

Hey, ich bin Caro. Leidenschaftliches Outdoor-Mädchen, chronische Wohnsitznomadin und ständig in Bewegung. Umso entfernter die Couch, desto glücklicher bin ich. Wenn nicht mit der Natur unter den Füßen, entfliehe ich dem Alltag sonst gern mit der Nase in Reiseberichten und Outdoor-Blogs. Planen. Recherchieren. Inspirieren. Auf Bergstorming berichte ich über unsere Reisen und füttere dich mit wertvollen Infos zu Vorbereitungen, Wanderrouten, Hot-Spots und Insides. Komm einfach mit!

Kommentar verfassen