1. Das TorfHaus in Torfhaus
  2. Goetheweg
  3. Abbegraben
  4. Eckersprung
  5. Kolonnenweg
  6. Neuer Goetheweg
  7. Brockenbahn
  8. Brocken
  9. Bus und Bahn

1. Das TorfHaus in Torfhaus

Das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus hält allerlei nützliche Tipps und interessante Broschüren rund um den Harzer Brocken bereit. Die kostenlose Wildnis- und Nationalparkausstellung rundet die Recherche ideal ab. Bestens informiert kann die Wanderung losgehen.

Tipp: Direkt hinter dem TorfHaus liegt eine Aussichtsplattform. Sie hält einen malerischen Blick auf den Brocken bereit.

Wegweiser Torfhaus

2. Goetheweg

8 Kilometer lang zieht sich der Goetheweg von Torfhaus zum Brocken hinauf und trägt seinen Namen nach dem berühmten deutschen Dichter und Denker Johann Wolfgang Goethe.

Schon gewusst

Anfang Dezember 1777 ging Goethe „spazieren auf die Berge“ und blickte 8 Tage lang auf den eingeschneiten Brocken. Trotz dessen man ihm immer wieder die Unmöglichkeit einer Brockenbesteigung versicherte, stapfte er am 10. Dezember von Torfhaus aus durch Nebel und Schnee hinauf auf den höchsten Berg im Harz.

3. Abbegraben

Gleich zu Beginn begleitet dich der Wasserlauf immer rechts vom Goetheweg in Richtung Brocken hinauf. 1827 diente dieser noch als Moorentwässerungs- und Wassersammelgraben. Als Energielieferant wurde er einst für die Mühlen des Oberharzer Bergbaus genutzt.

4. Eckersprung

Schutzhütte am Eckersprung

Hier wartet ein weitläufiger Rastplatz auf die Brotzeit der Wanderer. Mit niedlicher Schutzhütte, Bänken und Stempelkasten versehen, stellt er auf 890 Metern Höhe zugleich die Grenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt dar.

Schon gewusst

Der Eckersprung trägt seinen Namen, weil die Ecker hier als kleiner Rinnsal ihre Quelle besitzt. In etwa 8 Kilometer Entfernung staut sich der Fluss in der Eckertalsperre.

Eckerstausee

5. Kolonnenweg

Und dann stehst du plötzlich auf…Wabenbeton!?

Kolonnenweg im Harz

Wie eine Schneise verläuft der Kolonnenweg mitten durch die Harzer Wälder und darf sich heute trappelnder Wanderfüße erfreuen. Dort wo einst die am schärfsten bewachteste Grenze der Welt lag, ist heute ein Wanderweg. In direkter Nähe zum einstigen eisernen Vorhang, der Deutschland während des Kalten Krieges teilte, führt dieser wabenartige Pfad vom Eckersprung zur Bahntrasse hinauf.

6. Neuer Goetheweg

Der Neue Goetheweg weicht etwas vom ursprünglichen Brocken-Wanderweg ab. So führte der alte Pfad noch von der Trasse der Brockenbahn geradeaus zwischen den Hirschhörnern und dem Königsberggipfel entlang. Heute leitet der neue Goetheweg aussichtsreich an den Gleisen entlang zum Gipfel hinauf.

7. Brockenbahn

Seit 1992 schnaufen die alten Ladies wieder den Brocken ganztägig hinauf und verzaubern ihre Gäste für eine Stunde und 40 Minuten mit herrlichen Aussichten.

Tipp: Die Abfahrtszeiten der Brockenbahnerfährst du in diesem  Bahn-Plan hinein.

Brockenbahn

Dass es sich dabei um eine urromantische, rüstige Dampf-Dame handelt, davon wussten wir bis dahin noch nichts.

8. Brocken

Mit 1142 Höhenmetern ist der Brocken die höchste Gipfelperle im Nationalpark Harz und deutschen Norden. Abgerundet und waldfrei bietet der Brockenrundwanderweg dem Besucher ein imposantes Panorama. Mit etwas Glück ist die Sicht bei 300 Nebeltagen im Jahr klar.

Brockenaussicht

Highlights auf dem Brocken

  • Brockenrundwanderweg
  • Gipfelmal
  • Brockengarten
  • Brockenhaus
  • Brockenhotel

Brocken Türme

9. Bus und Bahn

Im Harz ticken die Uhren anders. Um 17:00 Uhr stehen wir in Ilsenburg und wünschen uns nur noch einen Beamer herbei. Von hier bis nach Torfhaus zurück zu kommen, scheint wie eine endlose Weltreise im Harz. So staunen die Bewohner von Ilsenburg nicht schlecht, als wir sie um diese Zeit nach einer Busverbindung fragen.

Tipp: Am besten informierst du dich bevor es los geht. Einen Busfahrplan findest du hier. Oder du gehst auf Nummer sicher und reservierst direkt vorher eine Unterkunft in Ilsenburg.

Ilsenburg

Warst du auch schon mal auf dem Brocken und hast vielleicht einige der Insides selbst gesehen oder erlebt? Erzähl uns davon! 

Einige Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate Links, für die wir eine kleine Provision bekommen, wenn du einen Artikel über diesen Link kaufst. Für dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Das hilft uns, diesen Blog zu finanzieren.

Caro

Caro

Hey, ich bin Caro. Outdoor-Mädchen, ewige Wohnsitznomadin und Teufels-Weib. Wiese, Wald und Welt sind mein Zuhause. Bei Bergstorming schreibe ich mit Schelm zwischen den Zeilen am liebsten über Wanderrouten und finde für dich die wichtigsten Hot-Spots der Region.

Schreibe einen Kommentar

Pop-Ups sind blöd...

Das sehen wir auch so. Aber wir brauchen deine Hilfe. Teilen und weitersagen macht uns überglücklich. 😍 Entschuldige für die aufdringliche Meldung. Weiter machen!